Montag, 10. Mai 2010

"Schritt für Schritt"

Immer wieder lesenswert. Michael Endes Tranquilla Trampeltreu aus dem Jahr 1972 neu illustriert

Tranquilla Trampeltreu, die beharrliche Schildkröte, läuft "über Stock und Stein, durch Sand und Hain, bei Nacht und Sonnenschein". Unbeirrbarkeit, Stetigkeit, Langmut und das Vertrauen in sich selbst und in ihr Ziel sind ihre Wegbegleiter vom uralten Ölbaum zur Löwengrube des Großen Sultans. Die Schildkröte hat sich aufgemacht zur Hochzeit von Leo dem Achtundzwanzigsten, zum größten Fest, das es je gegeben hat. Eingeladen sind alle Tiere, "groß und klein, alt und jung, dick und dünn, nass und trocken". Den von Michael Ende verfassten Bilderbuchtext, der erstmals 1972 erschien, hat Michael Bayer nun neu in Szene gesetzt, der Thienemann Verlag gab das Bilderbuch 2009 heraus; Michael Ende wäre vergangenes Jahr 80 Jahre alt geworden. Die Bilder sind großformatig angelegt und oftmals in Komplementärfarben gestaltet.

Tranquilla
Ende/Bayer: Tranquilla Trampeltreu
(c) Thienemann, Stuttgart 2009


Im Verlauf von Tranquillas weitem Fußweg spricht eigentlich alles dagegen, diesen fortzusetzen. Die Schnecke Scheheresade Schleimig macht sie darauf aufmerksam, sie sei in die falsche Richtung gelaufen und viel zu langsam, noch rechtzeitig zum großen Fest zu kommen. Von Zacharias Zierfuß, dem Eidechserich, erfährt sie, dass die Hochzeit abgesagt wurde, weil Leo in den Krieg gegen Tiger Sebulon Säbelzahn ziehen musste. Der Rabe Hatschi Halef Habakuk, Trauerkleidung tragend, berichtet gar, dass Leo im Kampf gegen den Tiger sein Leben verloren habe. "Mein Entschluss steht fest!", sagt sich jedoch Tranquilla (lateinisch "die Ruhige") Trampeltreu und stapft, komme was da wolle, freundlich und zuversichtlich mit ihrer roten Umhängetasche weiter – nichts, aber auch gar nichts bringt sie vom einmal eingeschlagenen Weg ab.

Die beharrlich-zuversichtliche Schildkröte erweckt beim Leser ein sympathisches Grundgefühl, was an der eigenen "Schildkrötenhaltung" Michael Endes liegen mag: "Man hat mich des Öfteren gefragt, warum fast in jedem meiner Bücher eine Schildkröte vorkommt. Ich muss zugeben, dass mir diese Tatsache selbst erst durch die Frage auffiel", sagt Michael Ende. "Eigentlich hat sich die jeweilige Schildkröte (Uschaurischuum, Morla, Kassiopeia, Tranquilla usw.) sozusagen immer ganz von selbst eingestellt, ohne meine Absicht." Ebenso unerwartet wie die Schildkröte bei Michael Ende "da ist", erreicht Tranquilla Trampeltreu ihr Ziel. Tiere in fröhlicher Erwartung begegnen der Schildkröte auf einer Blumenwiese in einer Waldlichtung. Gefeiert wird die Hochzeit des Großen Sultans, Leos des Neunundzwanzigsten, und das größte Fest aller Zeiten. Sie ist angekommen. (Linde Storm)

Michael Ende, Michael Bayer
Tranquilla Trampeltreu, die beharrliche Schildkröte
Thienemann Verlag 2009
Gebunden, 23,2 x 30,0 cm, 32 Seiten
EUR 12,90 [D]
Empfehlung des Verlags: Ab 4 Jahren

"Sie trägt ihre eigene kleine Zeit in sich" – Gründe, weshalb Schildkröten Michael Ende sympathisch sind: www.thienemann.de/me/schildkroeten.htm

juvenil

Blog für Kinder- und Jugendliteratur

Aktuelle Beiträge

juvenil ist umgezogen
... und jetzt zu finden unter: www.juvenil.eu
juvenil.kw - 12. Aug, 11:29
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:14
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:06
Nominierungen zum Deutschen...
Neue Kritikerjury überzeugt mit Bandbreite Am...
juvenil.redaktion - 16. Mrz, 14:19
Märchenhafter Adventskalender
Frau Holle schüttelt die Betten und auf der Erde...
juvenil.lis - 21. Feb, 07:17

Besucher

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3792 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jan, 21:31

Suche