Montag, 28. November 2011

"… und grüßt dich rein und hell"

juvenil gratuliert Tomi Ungerer zum achtzigsten Geburtstag

Ungerer-Liederbuch-Cover-Small-

Bald prangt, den Morgen zu verkünden
die Sonn auf goldner Bahn;
bald muß die Nacht, die düstre, schwinden,
der Tag der Weisheit nahn.
O holder Friede, steig hernieder,
kehr in der Menschen Herzen wieder,
dann ist der Erd ein Himmelreich,
und Sterbliche den Göttern gleich,
und Sterbliche den Göttern gleich.

Dir strahlt aus tausend Augen wider
dein Bild, o Lichtesquell.
In Perlen fiel der Tau hernieder
und grüßt dich rein und hell.
Dir dankt, o hehre Lebenswonne;
dir dankt in frohbewegter Brust
die neu erwachte Lebenslust!

Schwing frei dich von dem Rand der Erde
empor in Ätherblau!
Beglückt im Reich des Lichtes werde
die ärmste, tiefste Au.
Wir werfen ab der Nächte Sorgen;
des besten Tages schöner Morgen,
es bricht in jeder Seele an,
er führt sie froh auf lichter Bahn.


(Text aus: Die Zauberflöte, W. A. Mozart, 1791, in: Das Große Liederbuch, Diogenes)

Am liebsten würde man Tomi Ungerer alle Lieder als Geburtstagsständchen an seinem Ehrentag singen, die in "seinem" Großen Liederbuch (Diogenes, EA 1975) versammelt sind und das er illustriert hat. "Ich denke, was ich will und was mich beglücket" – kunterbunt herausgegriffene Liederzeilen aus dem Klassiker aller Lieder-Bilder-Kunstbücher werfen Glanzlichter auf den Freigeist Ungerer selbst zurück. Ihm, dessen Werk "wie die volle Traube aus dem Rebenlaube" strahlt und der vielerorten Zuhause und immer unterwegs ist, könnte man so manche Zeile in den Mund legen: "wir reisen fort, von einer Stadt zur anderen, wohin es uns gefällt", "ich selbsten kann und mag nicht ruhn", "mir brennt’s in meinen Reisenschuh’n, fort mit der Zeit zu schreiten", "simsaladim bamba saladu saladim"!

Wie illustriert Ungerer, der Bi-Ba-Butzemann der Zeichner, Illustratoren, Autoren, aber nun dies hehre Lied, das die drei Knaben während ihrer dritten Verkündigung in Mozarts Singspiel singen? Vorstellbar wäre zum Beispiel eine erhabene Naturlandschaft. Anders Ungerer. Der Betrachter blickt von außen auf einen Fensterausschnitt mit grünen Fensterläden. Eine üppige Frau hält ein nacktes Kleinkind mit beiden Armen übermütig in die Höhe, ihre Augen sind durch einen Arm verdeckt, der Mund aber ist zu sehen, lebensfrohes Lachen. Neben ihr hat ein kleines blondes Mädchen mit roten Schleifen im Haar und hellblauem Kleid einige Körnchen auf die Fensterbank gelehnt und beobachtet ein Vögelchen, das die Körner aufpickt und freut sich über einen zweiten Vogel, der gerade zur Fenstersimslandung ansetzt. Das Hehre im prallen Leben selbst – und darin Bruder Mozarts –, in dem Viertel einer Buchseite, in dem Ausschnitt eines Fensters, erhält man Einblick in eine kleine Alltagsszene und findet dort eine Fülle vor, wenn man den Blick dafür zu schärfen weiß, wie ihn Ungerer hat, durch seine heiteren, hellen Augen. Sein melodiöses Lachen wäre mitreißende Begleitmusik für dieses Lied und dieses Bild, "Labimmel, labammel, labum"!

Wir stimmen ein in das "Pfeifet das Mäusele, tanzt das Läusele, schlägt das Igele Trommel!", und sprechen Ungerer auch diese Worte zu: "…die Liebe zu leben hört nimmer auf!" und wünschen, dass er an seinem Geburtstag singt: "es küsset in der Frühe das Morgenrot mich wach", "Fara Fariaho!" (Linde Storm)

Tomi Ungerer
Das große Liederbuch – Sonderausgabe
Herausgegeben von Anne Diekmann, Willi Gohl
Hardcover Pappband, 280 Seiten
Diogenes Verlag 2011
€ (D) 19.90 / (A) 20.50 / sFr 33.90

Die Sonderausgabe zum 80. Geburtstag von Tomi Ungerer enthält einen Anhang mit Auszügen aus dem Skizzenbuch des Künstlers sowie ein Nachwort von Tomi Ungerer zu den Illustrationen für Das große Liederbuch.

juvenil

Blog für Kinder- und Jugendliteratur

Aktuelle Beiträge

juvenil ist umgezogen
... und jetzt zu finden unter: www.juvenil.eu
juvenil.kw - 12. Aug, 11:29
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:14
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:06
Nominierungen zum Deutschen...
Neue Kritikerjury überzeugt mit Bandbreite Am...
juvenil.redaktion - 16. Mrz, 14:19
Märchenhafter Adventskalender
Frau Holle schüttelt die Betten und auf der Erde...
juvenil.lis - 21. Feb, 07:17

Besucher

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3697 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jan, 21:31

Suche