Freitag, 20. Mai 2011

Eine niederländische Ikone wird 100

Annie M.G. Schmidt

Heute vor hundert Jahren, am 20. Mai 1911, ist die berühmteste niederländische (Kinderbuch-)Autorin geboren. Ein Anlass für die Niederländer zu feiern. Sogar das
"Tagesdoodle" von Google ist Annie M.G. Schmidt (1911-1995) gewidmet.

Annie-100-Logo-blau

In Deutschland hingegen kennt kaum jemand die Autorin, geschweige denn, dass jemand auf die Idee käme, ihren Geburtstag zu feiern.

Annie M.G. Schmidts Popularität in den Niederlanden hat viele Gründe. Mit ihrem außerordentlichen Sprachtalent, das sie mit Einfallsreichtum und viel Humor scheinbar mühelos gekonnt "einfache" Texte schreiben ließ, erreichte sie auf Anhieb in den 1950er Jahren ein breites Publikum. Und dieses begegnete der Autorin fortan nicht nur in der Zeitung und in Büchern, sondern bald auch auf der Bühne, wo sie als Kabarettistin in ihren Bann zog, und im Radio, Fernsehen und Theater, wo ihre Produktionen gespielt wurden.
Die von Schmidt geschriebenen Musicals, Radio- und TV-Serien waren nicht nur die ersten ihrer Art in den Niederlanden, sondern auch die erfolgreichsten. Die Lieder daraus wurden Hits, genauso wie die Vertonungen vieler ihrer Gedichte als Kinderlieder diese besonders erfolgreich machten.
Die bekanntesten Kinderbuchfiguren Schmidts kennt in den Niederlanden jedes Kind, zum Beispiel Pluk van de Petteflet oder Dikkertje Dap, allen voran aber Jip und Janneke, die in Gestalt der Illustrationen von Fiep Westendorp spätestens als sog. "Characters" auf diversen Produkten einer großen niederländischen Warenhauskette unsterblich geworden sind.

Eine Fortführung des Berichts über Annie M.G. Schmidts Leben und Werk läse sich weiter wie eine Aneinanderreihung von Superlativen und mancher deutsche Leser würde angesichts der Popularität dieser niederländischen Ikone vielleicht verwundert den Kopf schütteln.
Und tatsächlich scheint der Erfolg dieser Autorin so eng mit der niederländischen Kultur zusammenzuhängen, wie ihr Werk in selbiger verwurzelt ist. Und aus diesem Grund ließe dieser Erfolg sich in seiner gesamten "niederländischen" Dimension auch nicht in anderen Ländern wiederholen.

Was aber keinesfalls bedeutet, dass ihr Werk, allen voran das kinderliterarische, jenseits der Niederlande keine Leser begeistern könnte. In deutscher Sprache sind derzeit drei Titel von Annie M.G. Schmidt lieferbar:

Die geheimnisvolle Minusch (dtv, 6,50 EUR)
Die Katzengeschichte aus dem Jahr 1970 ist international die bekannteste Erzählung Schmidts und wurde 2002 durch die gleichnamige Verfilmung "wiederentdeckt". Der SWR hat außerdem ein preisgekröntes Hörspiel produziert, das auf der Erzählung basiert (DAV, 9,99 EUR, eine DVD mit dem Film in deutscher Synchronfassung ist ebenfalls erhältlich). (9+)

Wiplala (Boje 2009, 14,95 EUR)
Die phantastische Geschichte des daumengroßen Wiplalas, der das "Tinkeln" (eine Art Zaubern) nicht richtig beherrscht und für viel Aufregung sorgt. Vor allem aber entblößt er autoritäre und machtversessene Menschen, denen jede Spur von Humor fehlt. Die gebundene Boje-Ausgabe ist mit neuen Farbillustrationen von Philip Hopman versehen. (ab 7+)

Pluck mit dem Kranwagen (Ellermann 2009, 12,95 Euro)
In den Niederlanden ist "Pluk van de Petteflet" neben "Jip en Janneke" die bekannteste Erzählung Annie M.G. Schmidts, in Deutschland war "Pluck mit dem Kranwagen" hingegen die letzten dreißig Jahre nicht lieferbar. Die Gesuche von deutschen Lesern, die das Buch in ihrer Kindheit gelesen und als Erwachsene vermisst haben und deren freudige Kommentare, als es 2009 wieder aufgelegt wurde, zeigen, dass das Buch zwar kein Verkaufserfolg war, "Pluck" aber vielleicht der heimliche Liebling unter den ins Deutsche übersetzten Erzählungen Schmidts ist. Die mit den legendären Illustrationen von Fiep Westendorp schön ausgestattete großformatige Ausgabe ist mit 12,95 EUR sehr günstig und absolut empfehlenswert; denn wer weiß, vielleicht wird das Buch erst in 30 Jahren wieder neu aufgelegt. (6+, zum Vorlesen; ausführliche juvenil-Rezension hier)

Pluck1

Offizielle Annie M.G. Schmidt-Seite (englisch):
http://www.annie-mg.com/default.asp?path=xgnstjgk

Am 27. Mai 2011 führen Studierende der Goethe-Universität Frankfurt a.M. anlässlich des 100. Geburtstags von Annie M.G. Schmidt das bilinguale Theaterstück "Annies Welt" unter der Regie von Rob Vriens auf.
(19 Uhr, Theaterhaus Frankfurt, Schützenstraße 12, Eintritt frei)

(Kirsten Waterstraat)

juvenil

Blog für Kinder- und Jugendliteratur

Aktuelle Beiträge

juvenil ist umgezogen
... und jetzt zu finden unter: www.juvenil.eu
juvenil.kw - 12. Aug, 11:29
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:14
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:06
Nominierungen zum Deutschen...
Neue Kritikerjury überzeugt mit Bandbreite Am...
juvenil.redaktion - 16. Mrz, 14:19
Märchenhafter Adventskalender
Frau Holle schüttelt die Betten und auf der Erde...
juvenil.lis - 21. Feb, 07:17

Besucher

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3697 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jan, 21:31

Suche