Sonntag, 30. Januar 2011

Oscar, Grimme und Grüffelo

Der Trickfilm Der Grüffelo ist für zwei bedeutende Preise nominiert

Diese Woche wurde bekannt gegeben, dass die BBC/ZDF-Koproduktion Der Grüffelo sowohl für einen Oscar als auch für den deutschen Grimme-Preis nominiert ist. Mit einem Oscar könnte Der Grüffelo in der Kategorie "animierter Kurzfilm" ausgezeichnet werden, im Rahmen des Grimme-Preises steht er auf der Auswahlliste des "Sonderpreis Kultur des Landes NRW".

Nach der Erstausstrahlung im britischen Fernsehen wurde der Film im Frühjahr 2010 gleich zweimal mit dem Prix Jeunesse, dem international wichtigsten Preis für Kinder- und Jugendfernsehen, ausgezeichnet: einmal von der Experten- und einmal von der Kinderjury. In Deutschland wurde Der Grüffelo am 24. Dezember 2010 erstausgestrahlt.

Der 30-minütige Trickfilm wurde von Michael Rose (Wallace and Gromit) und dem Ludwigsburger Studio Soi produziert. Die Regie lag in den Händen der deutschen Regisseure Max Lang und Jakob Schuh.

Das Kinderbuch Der Grüffelo (The Gruffalo) der britischen Autorin Julia Donaldson und des deutschen Illustrators Axel Scheffler (Beltz & Gelberg) lieferte die Vorlage für die Grüffelo-Adaption. Das erstmals 1999 erschienene Buch wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und gilt bereits jetzt als moderner Kinderbuchklassiker.

Einen sehenswerten Beitrag über die Entstehung des Films und die deutsche Synchronisation kann in der ZDF-Mediathek angeschaut werden. Für die deutsche Fassung haben prominente Schauspieler wie Christian Ulmen, Heike Makatsch und Otto Sander den Figuren ihre Stimmen geliehen. Den Grüffelo spricht Wolfgang Hess, die deutsche Stimme von Bud Spencer.

In dem ZDF-Beitrag geht es auch darum, was es bedeutet, ein so populäres Kinderbuch wie den Grüffelo zu verfilmen. Da viele Kinder den Text fast auswendig mitsprechen können, hat man sich streng an den Originaltext von Julia Donaldson (bzw. dessen deutsche Übersetzung) gehalten. Da aber die Figuren anhand der Bewegungen der britischen Sprecher animiert wurden, erschwerte dies wiederum die deutsche Synchronisation, die gleichzeitig der deutschen Buchübersetzung verpflichtet ist. (kw)


ZDF-Beitrag: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1217914/Der+Gr%C3%BCffelo#/beitrag/video/1217914/Der-Grueffelo

Filmtrailer über www.grüffelo.de

Seit kurzem ist auch die DVD auf dem deutschen Markt erhältlich.

Julia Donaldson (Text), Axel Scheffler (Ill.)
Aus dem Englischen von Monika Osberghaus
Der Grüffelo
Beltz & Gelberg, 1999
gebunden, 12,95 Euro
(weitere Grüffelo-Ausgaben bei Beltz & Gelberg)

juvenil

Blog für Kinder- und Jugendliteratur

Aktuelle Beiträge

juvenil ist umgezogen
... und jetzt zu finden unter: www.juvenil.eu
juvenil.kw - 12. Aug, 11:29
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:14
Komm, lieber Mai ...
juvenil begrüßt den Wonnemonat Das heute...
juvenil.redaktion - 1. Mai, 13:06
Nominierungen zum Deutschen...
Neue Kritikerjury überzeugt mit Bandbreite Am...
juvenil.redaktion - 16. Mrz, 14:19
Märchenhafter Adventskalender
Frau Holle schüttelt die Betten und auf der Erde...
juvenil.lis - 21. Feb, 07:17

Besucher

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3727 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jan, 21:31

Suche